Frankfurter Haddekuchen grüsst Kronberger Apfelwein

Zeit und Genuss - Haddekuchen


Frankfurter Traditionsgebäck zum Knabbern beim Äppel- oder Glühwoi. Dieses Zimtküchlein ist eine Knabberei, die man früher in allen Apfelweinlokalen in und um Frankfurt vom Brezelbubb kaufen konnte. Haddekuche bedeutet „harter Kuchen“, was wohl darauf zurückzuführen ist, daß das Gebäck, wenn es austrocknet, sehr hart werden kann. Der Frankfurter Haddekuche ist rautenförmig und trägt das Rautenmuster eines Apfelweinglases.
Neben der Funktion als Knabbergebäck wurde der Haddekuche auch als Würzbrot zum Beispiel für Sauerbraten oder bei Wildgerichten gern eingesetzt.
Er besteht aus folgenden Zutaten: Weizenmehl, Zucker, Margarine, Milch, Backpulver, Zimt, Gewürze